Nvidia kündigt RTX-Unterstützung für V-Ray und Cycles an


Erschienen: 21.11.2019, 07:45 Uhr, Quelle: Nvidia PR - 21.11.2019, Autor: Patrick von Brunn

Echtzeit-Raytracing hat sich branchenübergreifend zu einer der wichtigsten Technologien für Entwickler und Kreative entwickelt. Ob nun für Animatoren, die komplexe Szenen mit realistischen 3D-Charakteren erstellen oder Architekten, die Gebäude mit genauen Reflexionen entwerfen: Kreative und Entwickler setzen auf KI- und Echtzeit-Technologien. Um Kreative mit dieser Fähigkeit auszustatten, die die Produktivität und Kreativität beschleunigt, haben weltweit führenden Anwendungen die RTX-Technologie integriert. Ganz aktuell V-Ray von der Chaos Group sowie Cycles von Blender und gesellt sich damit zu Adobe Premiere Pro, Adobe Dimension, Substance Alchemist, Foundry Modo uvm.

Ein neuer Studio-Treiber von Nvidia ist bereits verfügbar, der das beste Ergebnis für aktuelle RTX-beschleunigte Kreativ- und Designanwendungen garantiert. Der neue Treiber bietet Kreativen und Entwicklern die notwendigen Funktionen, um Arbeitsabläufe zu rationalisieren und die Leistung und Stabilität zu maximieren. Durch den neuen Treiber verspricht Nvidia durchschnittlich bis zu 40 Prozent höhere Performance im Vergleich zur allgemeinen GPU-Unterstützung auf gleicher RTX-Hardware. Blenders Cycles arbeitet mit RTX-Support vier Mal so schnell wie mit herkömmlicher CPU-Verwendung.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »