NEWS / Nvidia stellt Profi-GPUs Quadro K6000 sowie K5100M vor
25.07.2013 23:00 Uhr    0 Kommentare

Mit der Quadro K6000 stellt Nvidia die schnellste und leistungsfähigste GPU für die Visual-Computing-Industrie auf Basis neuester Technologie vor. Zusätzlich wurde auch das Portfolio professioneller GPUs für mobile Workstations erweitert, die in Sachen Leistung und Grafikspeicher neue Maßstäbe setzen, so der Hersteller in seiner PR-Meldung. Die Quadro-K6000-GPU bietet fünfmal höhere Rechenleistung und fast die doppelte Grafikleistung ihres Vorgängers Quadro 6000 und verfügt über den weltweit größten und zugleich schnellsten Grafikspeicher. Die K6000 basiert auf der leistungsfähigen Kepler-Architektur und kann auf die Rechenleistung von insgesamt 2.880 Streaming-Multiprozessor-Kerne (SMX) sowie 12 GB GDDR5-Speicher zurückgreifen. Unterstützt werden zudem vier Bildschirme gleichzeitig, inklusive 4K-Auflösung über den Display Port 1.2 sowie Ultra-Low Latency Video I/O und Unterstützung für Large-Scale-Visualisierungen.

Quadro K6000

Quadro K6000

Auch für den professionellen Einsatz unterwegs hat Nvidia passende GPUs entwickelt. Das neue Flaggschiff, die Quadro K5100M, bietet in Workstation-Notebooks die höchstmögliche Leistung und den größtmöglichen Grafikspeicher in diesem Produktsegment. Die K5100M stellt die Spitze einer neuen Produktlinie dar, die sich allen Bedürfnissen der professionellen Arbeit widmen. Hierzu gehören die Quadro K4100M, K3100M, K2100M, K1100M, K610M und K510M.

Die Quadro K6000 wird ab Herbst von Workstation-Anbietern, darunter HP, Dell und Lenovo, bei Systemintegratoren, darunter BOXX Technologies und Supermicro sowie bei autorisierten Vertriebspartnern, darunter PNY Technologies in Europa und Nordamerika, verfügbar sein. Die neue Quadro-Grafiklösung der mobilen Workstation-Produktlinie ist ebenfalls ab Anfang Herbst bei den wichtigsten mobilen Workstation-OEMs gelistet.

Quelle: Nvidia PR – 23.07.2013, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #Display   #Gamer   #Gaming   #Gehäuse   #Headset   #Intel   #iPad   #Lüfter   #Mainboard   #Notebook   #PCIe   #Prozessor   #Smartphone   #Software   #SSD   #Technologie 

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!