NEWS / LTE mit ASUS Transformer Pad TF300TL

11.08.2012 17:00 Uhr    Kommentare

Die ASUS Transformer Pad Reihe bekommt mobilen Zuwachs. Das ASUS Transformer Pad TF300TL mit dem LTE-Standard und Android 4.0 ist ab Mitte August 2012 im deutschen und österreichischen Handel verfügbar. Der Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution, 4G) sorgt für ein schnelles, mobiles Surf-Vergnügen in Breitbandgeschwindigkeit. Downloadraten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde ermöglichen ein flotteres Surfen sowie einen schnelleren Download von großen Datenpaketen als mit dem bisherigen Standard UMTS (HSDPA). Zudem lassen sich ohne lange Ladezeiten HD-Videos auf YouTube ansehen oder HD-TV-Streams verfolgen. Dabei sorgt die ASUS SonicMaster Technologie für einen klaren, satten Klang. Das Pad lässt sich durch eine Docking-Tastatur in ein Netbook verwandeln und erreicht in angedocktem Zustand eine Akkulaufzeit von bis zu 14 Stunden. Bis zu 9,5 Stunden Akkulaufzeit bietet das Pad alleine. Die Laufzeit wird durch die Docking-Tastatur auf bis zu 14 Stunden verlängert. Je nach Gebrauch können diese Werte variieren.

Das ASUS Transformer Pad TF300TL, erhältlich in den Farben Weiß, Blau und Rot, kombiniert eine sehr gute Leistung mit schickem Design und hochwertiger Verarbeitung. Durch die schlanke Bauhöhe von nur 9,9 Millimetern findet das Transformer Pad in fast jeder Tasche Platz. Die rutschfeste Gehäuseoberfläche sorgt für eine bequeme Handhabung. Im alltäglichen Gebrauch ist das Transformer Pad besonders unempfindlich: Der 10,1 Zoll (25,7 Zentimeter) Bildschirm ist aus kratzfestem Soda Lime Glas gefertigt.

Die Innenausstattung besteht aus dem NVIDIA Tegra 3 Quad-Core Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher und der integrierten NVIDIA 12 Core GeForce Grafikkarte. Daten werden auf dem 32 GB großen eMMC-Speicher abgelegt. Weitere 8 GB stehen auf dem kostenlosen ASUS WebStorage zur Verfügung. Die Modelle werden standardmäßig mit einem Netzkabel, einer Garantiekarte, einer Kurzanleitung sowie einem Reinigungstuch ausgeliefert.

Die Garantie für Deutschland und Österreich beträgt für die ASUS Transformer Pad TF300TL Modelle zwei Jahre inklusive Pick-Up & Return Service. Das ASUS Transformer Pad TF300TL ist ab Mitte August 2012 in den Farben Blau und Rot im deutschen und österreichischen Handel verfügbar. In Weiß wird das TF300TL ohne Docking-Tastatur über o2 vertrieben. Der empfohlene Verkaufspreis für das ASUS Transformer Pad TF300TL beträgt 529,- Euro inkl. MwSt. Mit Dock sind es 629,- Euro inkl. MwSt.

Spezifikationen ASUS Transformer Pad TF300TL

  • Display: 25,7 cm / 10,1 Zoll (WXGA, Auflösung: 1.280 x 800), IPS-Panel (178°/178°) mit S-L-Glas, 10-Finger-Touch Display (kapazitiv)
  • CPU: NVIDIA Tegra 3 Quad-Core (1.2 GHz)
  • Grafik: NVIDIA 12 Core GeForce GPU (integriert)
  • Betriebssystem: Android 4.0 (Ice Cream Sandwich)
  • Modem: Integriertes LTE-Modem Qualcomm® MDM9200 (LTE bis zu 100 Mbps DL/50 Mbps UL)
  • Bluetooth 3.0 + EDR und WLAN b/g/n integriert
  • Arbeitsspeicher: 1 GB DDR3 RAM (1.333 MHz)
  • Festplatte: 32 GB eMMC + 8 GB ASUS WebStorage
  • High-Definition Audio Codec, integrierte Stereolautsprecher, integriertes Mikrofon
  • Schnittstellen: 1 x 40 pin (Aufladen und Docking-Tastatur), 1 x Micro HDMI, 1 x USB 2.0 (in Docking-Tastatur), 1 x Kopfhörer / Mikrophon in
  • Card Reader: Micro-SD (SDHC), MMC/SD (SDHC) Card (in Docking-Tastatur)
  • Webcam: Vorderseite 1,2 Megapixel / Rückseite 8 Megapixel / Autofocus
  • Akku / Netzteil Pad: 2 Zellen Lithium-Polymer Akku (2.940 mAh) / 18 Watt
  • Akku Docking Tastatur: 2 Zellen Lithium-Polymer Akku (2.940 mAh)
  • GPS: ja
  • Gewicht: 635 Gramm (nur Pad), 546 Gramm (Docking-Tastatur)
  • Abmessungen: 263 x 180,8 x 9,9 mm (nur Pad), 263 x 180,8 x 10,2 mm (Docking-Tastatur)
  • Farbvarianten: weiß, blau, rot

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.