NEWS / Intel H61: Gigabyte stellt Super4-Mainboards vor
13.07.2011 23:30 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Gigabyte stellt mit der Super4 Mainboard-Serie seine neuesten Desktop-Mainboards mit Intel H61 Express Chipsatz für Intels zweite Generation von Core CPUs (Sandy Bridge) vor. Super4-Mainboards sind mit den besten Komponenten ausgestattet und bieten zahlreiche Funktionen, die die Möglichkeiten eines Standard-PCs deutlich erweitern, so Gigabyte in seiner aktuellen PR-Meldung über die jüngsten Sprösslinge.

Für Zuverlässigkeit und Stabilität sorgen spezielle Funktionen und Bauteile: Alle Super4-Mainboards verfügen über Funktionen, die das System gegen Fehlfunktionen schützt und für eine längere Lebensdauer sorgen. Dazu gehört das DualBIOS, das sicherstellt, dass keine Systemfehler auftreten, wenn das BIOS einmal beschädigt werden sollte. Zudem ist jeder USB-Port mit einer eigenen Sicherung versehen, um das System vor Fehlern durch defekte USB-Geräte zu schützen – vor allem auch während des Datentransfers. Darüber hinaus sind alle Super4-Mainboards mit Japanischen Polymerkondensatoren ausgestattet, die eine Lebensspanne von mindestens 50.000 Stunden haben.

Gigabyte Super Speed ermöglicht es, immer die maximale PC-Leistung, Datenübertragung und Laufwerksgeschwindigkeit zu erreichen. Ein integrierter Overclocking-Chip, kombiniert mit der Ultra Durable 2 Power Technologie, stellt sicher, dass der verwendete Intel Core Prozessor immer auf einem optimalem Leistungslevel arbeitet. 3x USB Power sorgt für eine bessere Kompatibilität zu USB-Geräten und sorgt durch eine höhere Spannung dafür, dass nur ein USB-Port genutzt werden muss. Mit 3x USB Power lassen sich mobile Geräte wie iPad, iPhone und iPod bis zu 40% schneller laden im Vergleich zu normalen USB-Ports. Dank On/Off Charge ist es möglich, mobile Geräte aufzuladen – auch wenn der PC ausgeschaltet ist.

Da die HD-Multimedia-Revolution weiter an Fahrt gewinnt, müssen auch Hardware-Maßstäbe der Audio-Qualität weiterentwickelt werden. Alle Super4-Mainboards bieten 7.1 Surround Sound von einem proprietären Konverter gestützt, der in der Lage ist, 108 dB Rauschabstand (SNR) Wiedergabequalität zu erzielen. So kann der Benutzer ein besseres Klangerlebnis mit niedrigerem Rauschen und Zischen beim Genuss der neuesten HD-Inhalte genießen. Gigabyte bietet momentan die folgenden Super4-Modelle an:

  • GA-P61-USB3-B3
  • GA-P61-DS3-B3
  • GA-HA65M-D2H-B3
  • GA-H61M-USB3-B3
  • GA-H61M-D2-B3
  • GA-H61M-S2V-B3

Quelle: Gigabyte – 11.07.2011, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.