NEWS / Asus RT-N56U Black Diamond Gigabit Wireless Router
14.12.2010 07:00 Uhr    0 Kommentare

Asus stellt seinen neuen Wireless Router RT-N56U mit Dual-Band Gigabit Leistung vor. Das Erscheinungsbild des Routers zeichnet sich durch seine schlanke Form, das diamantförmige Muster sowie die schwarze Hochglanzoberfläche aus. Der RT-N56U basiert auf der Dual-Band Technik, die es ermöglicht, gleichzeitig sowohl auf dem 2,4 GHz-Band als auch auf dem 5 GHz-Band 300 Mbit/s zur Verfügung zu stellen. Durch die beiden unterschiedlichen Frequenzen können beide Netzwerke unabhängig voneinander arbeiten. Somit beeinflusst zum Beispiel Wireless HD Video Streaming auf 5 GHz 802.11a/n keine anderen Geräte, die mit 2,4 Ghz 802.11b/g/n angesprochen werden. Mit fünf Gigabit Ethernet Ports (4 LAN, 1 WAN) inklusive Hardware-NAT soll der RT-N56U die bestmögliche kabelgebundene Netzwerk Performance bieten.

Asus RT-N56U

Asus RT-N56U

Übersichtliche QoS Einstellungen stellen sicher, dass wichtige Daten – wie zum Beispiel VoIP Calls oder Online Spiele – auch von großen Datenmengen nicht negativ beeinflusst werden. Die Asus Ai Radar Technik bietet eine Erhöhung der Funkfeldabdeckung und eine Steigerung der Datendurchsätze bei gleichbleibendem Stromverbrauch. Die Technik passt sich dem Strahlmuster an, indem es die Umgebung rundum scannt und bei Erkennung eines Zielgerätes eine direkte Verbindung mit einem erhöhten Richtungssignal aufbauen soll. Die Asus Plug-n-Surf Technologie soll in nur drei Schritten eine DSL Verbindung herstellen. Mit Dr. Surf steht dem Kunden eine Echtzeitdiagnose bei Verbindungsfehlern zur Verfügung und das EZ Printer Sharing Feature unterstützt kabelloses Drucken und Scannen, so dass Aufträge von überall im Haus und von verschiedenen Nutzern gesendet werden können Bei Anschluss einer externen USB 2.0 Festplatte kann der RT-N56U im Netzwerk durch seine zwei USB 2.0 Schnittstellen sowohl als High-Speed NAS (Network Attached Storage) als auch als USB Printer fungieren.

Hardware Spezifikationen:

  • WLAN Band: Gleichzeitiges 2.4 GHz (802.11b/g/n) und 5 GHz (802.11a/n)
  • Antennen: 2x intern 2.4 GHz PCB Antennen (3.8dBi), 3x intern 5 GHz PCB Antennen (5.1dBi)
  • LAN Anschlüsse: 4x LAN + 1x WAN RJ-45 Gigabit Ethernet Anschlüsse mit Auto-Crossover Funktion
  • USB Anschlüsse: 2x USB 2.0 (Support für FAT 16/32, NTFS und EXT 2/3 formatierte Festplatten)

Sicherheit und Netzwerk Protokolle

  • Verschlüsselung: 64/128-bit WEP, WPA-PSK, WPA2-PSK, WPA-Enterprise, WPA2-Enterprise, WPS
  • Firewall: NAT und SPI mit Erkennung von Einbruchversuchen
  • Protokollierung: Verlorene Pakete, Sicherheitsereignisse, Systemprotokoll
  • Filterung: Port, IP Paket, URL Schlüsselwort, MAC Adressen
  • WAN Protokolle: Automatische IP, Statische IP, PPPoE (MPPE Support), PPTP, L2TP

Der empfohlene Verkaufspreis für den RT-N56U beträgt 139,90 Euro und ist ab sofort im Handel verfügbar.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
PNY EliteX-PRO 60 128 GB SDXC im Test
PNY EliteX-PRO 60 128 GB SDXC im Test
PNY EliteX-PRO 60, 128 GB

Mit der EliteX-PRO 60 von PNY haben wir heute eine UHS-II U3 SDXC-Speicherkarte mit 128 GB im Test. Die Karte erreicht bis zu 280 MB/s lesend und verspricht 100 MB/s schreibend. Mehr dazu in unserem Praxistest.

CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB

Der deutsche Tastatur-Spezialist Cherry, hat ein breites Portfolio an Tastaturen, unter anderem auch für Spieler. Wir testen mit der CHERRY G80-3000N und der CHERRY MX 10.0N RGB zwei Vertreter.

Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Bob Mini Geschirrspüler

Heute ein Review der etwas anderen Art: Der autonome Eco-Kompakt-Geschirrspüler „Bob“ ist Made in France und stammt von Hersteller Daan Tech. Wir haben den kompakten Geschirrspüler für euch in den Praxiseinsatz geschickt.

KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.