NEWS / Neues Einsteiger-Notebook von Dell: Inspiron 15
30.01.2009 14:15 Uhr    0 Kommentare

Dell erweitert sein Consumer-Notebook-Portfolio um das Inspiron 15. In einem attraktiven Design mit klarer Linienführung bietet das Inspiron 15 alle Features, die für die tägliche Computerarbeit benötigt werden, so Dell in seiner Presseaussendung. Dell-typisch kann das Notebook auch kundenspezifisch angepasst werden. Das betrifft zum einen das Äußere: Das Inspiron 15 ist mit einer Soft-Touch-Oberfläche in den Farben Rubinrot, Mattschwarz oder Mitternachtsblau erhältlich. Und zum anderen stehen dem Kunden auch beim Innenleben vielfältige Optionen offen: Die breite Palette an optionalen Ausstattungskomponenten reicht von einer Speichererweiterung auf 4 GB RAM über ein Blu-ray-Laufwerk bis zu einer Gesichterkennungssoftware. Das neue Notebook verfügt über ein großes 15,6 Zoll-Display und eignet sich dank des 16:9-Seitenverhältnisses auch optimal zur Wiedergabe von Spielfilmen im gängigen Breitbildformat.

Dell Inspiron 15

Dell Inspiron 15

In der Einstiegskonfiguration ist das neue Inspiron 15 bereits ab 429 Euro erhältlich. Zur Ausstattung gehören unter anderem ein Intel Celeron 585 Prozessor (2,16 GHz, 1 MB L2-Cache, 667 MHz FSB), 1 GB DDR2-533 Arbeitsspeicher, 160 GB Serial-ATA-Festplatte, integrierte Intel GMA 4500MHD Grafik, DVD+/-RW-Laufwerk und Windows Vista Home Premium.

In der High-End-Konfiguration kostet das neue Inspiron 699 Euro. Zur Ausstattung gehören dann ein Intel Core 2 Duo P8400 Prozessor (2,26 GHz, 3 MB L2-Cache, 1066 MHz FSB), 4 GB DDR2-800 Arbeitsspeicher, 320 GB Serial-ATA-Festplatte, integrierte Intel GMA 4500MHD Grafik, DVD+/-RW-Laufwerk, eine integrierte 2,0 Megapixel-Webcam und Windows Vista Home Premium.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.