NEWS / Intel mit neuen Technologien für Supercomputer
26.06.2007 19:45 Uhr    0 Kommentare

Die Intel Corporation stellt mit Intel Cluster Ready und Intel Connects Cables neue Technologien vor, die den Betrieb und die Weiterentwicklung von High-Performance Computern (HPC) erheblich erleichtern sollen. Dies gilt für Deskside-Supercomputer bis hin zu Cluster der Petaflop-Klasse.

Intel hat nach eigenen Angaben intensiv an der Sicherstellung der Interoperabilität von Standard Hard- und Software für den Einsatz in Cluster Umgebungen gearbeitet. Intel Cluster Ready beinhaltet Spezifikationen, die eine standardisierte, konsistente und reproduzierbare Struktur für den Aufbau, Betrieb und die Erweiterung von Clustern bereitstellt. Somit werden die komplexen Anforderungen, die der Betrieb eines Clusters mit sich bringt, reduziert. Eine einzige Validierung über mehrere Plattformen hinweg ermöglicht so eine schnellere Installation und Bereitstellung.

Ein weiterer Bestandteil des Pakets ist die Intel Cluster Checker Software. Sie überprüft die Cluster Hard- und Software auf ihre Interoperabilität und gewährleistet ein reibungsloses Zusammenspiel der Clusterkomponenten. Das Tool hilft ebenfalls bei der frühzeitigen Entdeckung von Problemen im Cluster und hält damit die Supportkosten niedrig und steigert die Produktivität. Mit Intel Connects Cables wird eine weitere Technologie vorgestellt, mit deren Hilfe Organisationen den Aufbau größerer Cluster realisieren können. So wird Infiniband und 10 Gb Ethernet Anwendern ermöglicht, künftig 20 Gbps zu erzielen und das bei einem Abstand zwischen Servern auf bis zu 100 m. Die Cluster lassen sich somit ganz nach den spezifischen Betriebsanforderungen gestalten, ohne dass man durch Kabellängen eingeschränkt ist. Intel Connects Cables sind zudem 84 Prozent leichter als Kupferkabel, 83 Prozent dünner und haben einen um 40 Prozent kleineren Biegeradius. Diese Eigenschaften erleichtern die Installation und Erweiterung und gewährleisten eine bessere Luftzufuhr.

Einige Hersteller, darunter Bull, Ciara, Cisco, Dell, HP, IBM, Mellanox, Microsoft, QLogic, SGI, Sun, Supermicro, Tektronix, Tyan und Voltaire werden Intel Connects Cables erstmals auf der International Supercomputing Conference (ISC) vom 26. bis 28. Juni 2007 in Dresden präsentieren.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.

Razer Book 13 mit Intel Evo im Test
Razer Book 13 mit Intel Evo im Test
Razer Book 13

Das Razer Book 13 basiert auf Intels Evo-Plattform und kommt mit Full-HD-Touchscreen, 11. Gen Core-CPU, Iris Xe Graphics, Thunderbolt 4 und üppiger Ausstattung zum Käufer. Mehr zum schlanken Ultrabook in unserem Test.

ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.