NEWS / ATi R580: Releasetermin im 1. Quartal 2006 scheint bestätigt
20.10.2005 12:00 Uhr    0 Kommentare

Wie bei den Kollegen von AnandTech zu lesen ist, könnte der Releasetermin für den R580, das kommende Flaggschiff von ATi, tatsächlich bereits im 1. Quartal 2006 liegen. Zwar ist mit einem Release vor der CeBit kaum zu rechnen, aber dieser dennoch knappe Abstand zur Radeon X1K-Serie erklärt sich aus der Tatsache, dass sich der Release des R520 deutlich verzögert hat. Es gibt allerdings noch keine Informationen darüber, mit welchen Taktraten und welcher Anzahl an Pixelpipelines der R580 arbeiten wird. Sicher scheint aber zu sein, dass der R580 nur noch für PCIe kommen wird.

Weitaus interessanter als der mögliche Releasetermin dürfte jedoch ein Gerücht sein, demzufolge ATi seinen künftigen Grafikkarten einen mathematischen Co-Prozessor zur Physikberechnung in Spielen mitgeben könnte.

Die Idee der Auslagerung der Physikberechnung ist zwar nicht neu, da es für Linux bereits einige solcher Projekte gibt, aber dennoch wurde diese Technologie in ihrer jetzigen, explizit an Spielen orientierten Form erstmals von Hersteller AGEIA mit dem PhysX-Prozessor vorgestellt. Sie erlaubt die Berechnung der physikalischen Effekte in Spielen unabhängig von GPU und CPU, wodurch sich die Performance des Grafikprozessors und der CPU natürlich steigern würde, da weniger Rechenarbeit anfällt.

Ein nicht näher genannter ATi-AIB gab an, dass die Implementierung eines solchen Co-Prozessors bereits auf R520-Boards möglich wäre, da die Bandbreite durchaus vorhanden sei.

Sollten sich diese Gerüchte bestätigen, käme dies einer kleinen Revolution gleich, denn dass PhysX bzw. eine vergleichbare Technologie so schnell in eine Grafikkarte integriert wird, ist ungewöhnlich und war nicht zwangsläufig zu erwarten, auch wenn es darüber immer wieder Spekulationen gab. Allerdings würde die Implementierung durch ATi für den Hersteller AGEIA natürlich ein Problem darstellen, denn der Release des PhysX ist frühestens für das 2. Quartal 2006 geplant.

Quelle: AnandTech, Autor: Jochen Schembera
Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO 2 TB

Auf der diesjährigen gamescom in Köln präsentierte Samsung seine neue SSD 990 PRO, die extreme sequentielle Performance bis zu 7.450 MB/s bietet. Wir haben uns im Praxistest das Modell mit 2 TB genau angesehen.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
UHS-II U3 SD-Karten, 64/128 GB

Wir haben uns elf flotte UHS-II U3 SD-Karten mit 64 und 128 GB ins Testlab eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft. Die Testprobanden bieten extreme Geschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s lesend. Mehr in unserem Praxistest!

Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
Ada Lovelace: KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)
KFA2 RTX 4090 SG (1-Click OC)

Nachdem vor wenigen Tagen der Verkaufsstart der neuen GeForce RTX 4000 Generation begonnen hat, können wir einen ersten Praxistest präsentieren. Mehr zur RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 in unserem ausführlichen Review!