NEWS / AMD ClawHammer bekommt den Namen Athlon DT?
21.10.2002 06:30 Uhr    0 Kommentare

In einem Artikel von Tom´s Hardware Guide, über den kommenden ClawHammer von AMD, fand man neben einigen interessanten Tatsachen auch eine neue Roadmap von AMD. Diese Roadmap war bisher noch unbekannt, zeigt aber einige Neuigkeiten auf...

Der ClawHammer wird mit einem P-Rating von 3000+ ins Rennen gehen und dies, laut Roadmap, schon ab dem ersten Quartal 2003. Mit Sicherheit die größte Neuigkeit ist die Namensgebung des Desktop-Hammers, welcher den Namen "Athlon DT" bekommen soll...

Leider lässt die Roadmap einige Zweifel an Authentizität und Aktualität. Zum Beispiel ist von einem Duron mit 1,4 GHz die Rede, welcher noch in diesem Quartal erscheinen soll. Doch bisher ist noch nicht einmal die kleinste Spur von ihm zu entdecken. Aber auch der Thoroughbred und der Barton sorgen für Verwirrung: Die beiden neuen, 2700+ und 2800+ mit FSB 333, werden hier gar nicht erwähnt. Lediglich als Barton-Version im ersten Quartal des nächsten Jahres. Wobei sich hier auch eine kleine Ungereimtheit entedecken lässt: Wenn man unten im Index nachsieht, sieht man dass der Barton hier mit 266 MHz FSB angegeben ist, was allerdings nicht der Realität entsprechen wird. Bereits 2700+ und 2800+, basierend auf einem Throughbred, sind fit für 333 MHz FSB...

Für weitere Unklarheit sorgt auch der ClawHammer, der hier für das 1. Quartal 2003 eingeplant ist. Wie wir aber bereits vor knapp einer Woche berichteten, soll der "Athlon DT" erst nach dem Opteron (SledgeHammer, Server-CPU) auf den Markt kommen, doch der Opteron wird auf der Roadmap gar nicht erwähnt. Wie man nun sicherlich merkt, lassen sich doch recht viele Ungereimtheiten auf der Roadmap entdecken, welche doch einen sehr großen Zweifel an der Echtheit bzw. der Aktualität des Diagramms aufkommen lassen. Wobei die Namensgebung des ClawHammers durchaus richtig sein kann, da sie logischerweise nicht abhängig von anderen Prozessoren oder diversen Erscheinungsterminen abhängt...

Quelle: K-Hardware, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.