NEWS / Wireless Ethernet Bridge für Spielekonsolen
19.11.2002 06:30 Uhr    0 Kommentare

Der US-amerikanische Netzwerkhersteller Linksys kündigt die neue Wireless Ethernet Bridge WET11 an, mit deren Hilfe sich nicht nur Computer-Peripheriekomponenten wie Drucker, Scanner u.ä., sondern erstmals auch Spielekonsolen wie PlayStation und Xbox in ein kabelloses Funknetz integrieren lassen. Weitere Informationen zur Linksys WET11 entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Pressemitteilung...

"Bonn (18.11.2002) - Der US-amerikanische Netzwerkspezialist LINKSYS, führender Entwickler und Hersteller von WirelessLAN- und Breitband-Hardware für den SMB- (Small to Medium Business), SOHO- (Small Office/Home Office) und Home-Bereich, kündigt heute die neue Instant Wireless®-Ethernet Workgroup Bridge WET11 an. Ursprünglich konzipiert für private und kleinere Büronetzwerke, erweitert die Wireless-Ethernet-Bridge aus LINKSYS´ international sehr erfolgreich verkaufter Instant Wireless®-Serie sämtliche Teilnehmer eines 10BaseT-Ethernet wie Drucker, Scanner, Desktop- oder Notebook-PCs um Wireless-Funktionen nach dem IEEE-Standard 802.11b (11 Mbit/s im lizenzfreien 2,4 GHz-Frequenzband/DSSS). Neben der Anwendung in Unternehmensnetzen spricht LINKSYS mit diesem Gerät vor allem die Gaming-Community an, denn erstmals lassen sich mit Hilfe der WET11 Spielekonsolen wie Sony´s PlayStation® oder Microsoft´s XBox® in ein WirelessLAN integrieren. Und nicht nur das: wireless-fähig wird im Prinzip jede Hardware-Komponente, die über einen Ethernet-Port verfügt, also nicht nur Computer-Peripheriegeräte und Spielekonsolen, sondern theoretisch auch Stereo-Anlagen oder Ähnliches.

Durch Verwendung der Linksys Wireless-Ethernet-Bridge ist man bei der Platzierung der Netzwerkhardware enorm flexibel. Gerade da, wo man sie braucht, lassen sich die einzelnen Komponenten aufstellen - die Wireless Ethernet-Bridge sorgt für die sichere und schnelle Verbidnung zum Netzwerk. Auch große Entfernungen lassen sich mit Hilfe der WET11 mühelos überbrücken. Die integrierte Hochleistungsantenne sorgt für eine Reichweite von fast 300 Metern. Abhängig von der Signalstärke wird die Netzwerkgeschwindigkeit dynamisch zwischen 11, 5,5, 2 und 1 Mbit/s angepasst, um maximale Verfügbarkeit und höchste Zuverlässigkeit der Verbindung zu gewährleisten. Es entsteht ein WirelessLAN mit außerordentlicher Flexibilität und Performance.

Features:

  • Kompatibel mit Komponenten nach IEEE 802.11b (DSSS), 2,4 GHz
  • Keine zusätzlichen Treiber erforderlich
  • Übertragungsraten bis zu 11 Mbit/s
  • Dynamische Umschaltung zwischen 11, 5,5, 2 und 1 Mbit/s für die optimale Nutzung des Netzwerkes
  • Niedrige Störstrahlung und hohe Empfindlichkeit gewährleisten zuverlässigen Betrieb
  • WEP-Verschlüsselung mit bis zu 128 Bit
  • Einfaches und schnelles Setup
  • Preis: 179,-. € (UVP)

Weitere Informationen zur Instant Wireless® Ethernet Bridge WET finden Sie unter www.linksys.com sowie www.linksys.com/de"

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
PNY EliteX-PRO 60 128 GB SDXC im Test
PNY EliteX-PRO 60 128 GB SDXC im Test
PNY EliteX-PRO 60, 128 GB

Mit der EliteX-PRO 60 von PNY haben wir heute eine UHS-II U3 SDXC-Speicherkarte mit 128 GB im Test. Die Karte erreicht bis zu 280 MB/s lesend und verspricht 100 MB/s schreibend. Mehr dazu in unserem Praxistest.

CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB Test
CHERRY G80-3000N und MX 10.0N RGB

Der deutsche Tastatur-Spezialist Cherry, hat ein breites Portfolio an Tastaturen, unter anderem auch für Spieler. Wir testen mit der CHERRY G80-3000N und der CHERRY MX 10.0N RGB zwei Vertreter.

Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Der Bob Mini Geschirrspüler im Test
Bob Mini Geschirrspüler

Heute ein Review der etwas anderen Art: Der autonome Eco-Kompakt-Geschirrspüler „Bob“ ist Made in France und stammt von Hersteller Daan Tech. Wir haben den kompakten Geschirrspüler für euch in den Praxiseinsatz geschickt.

KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
KFA2 und ZOTAC: GeForce RTX 4070 Ti im Test
SG 1-Click OC / AMP Ext AIRO

Nachdem die RTX 4080 mit 12 GB von Nvidia selbst gestrichen wurde, erscheint zur CES in Las Vegas der Ersatz: Die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der AD104-GPU. Wir haben vorab zwei Custom-Designs getestet.