NEWS / CES: Nvidia stellt GeForce RTX 4070 Ti vor
Custom-Designs ab 5. Januar für 899 Euro verfügbar
03.01.2023 18:00 Uhr    0 Kommentare

Auf Basis der Ada-Lovelace-Architektur läutete die RTX-40-Serie bereits im September des letzten Jahres einen bedeutenden Generationswechsel in Sachen Leistung und Effizienz ein. Nach dem Launch im September und dem Verkaufsstart für die RTX 4090 im Oktober, folgte bereits Mitte November die RTX 4080 mit 16 GB. Der Speicherausbau muss an dieser Stelle explizit genannt werden, denn ursprünglich war die RTX 4080 auch mit 12 GB VRAM geplant. Nvidia strich diese Variante aber noch vor ihrem offiziellen Start und räumte Fehler bei der irreführenden Produktbezeichnung ein.

Stattdessen präsentiert man heute auf der CES in Las Vegas die GeForce RTX 4070 Ti auf Basis der abgespeckten AD104-400-GPU, einem weiteren Derivat mit Ada-Lovelace-Architektur. Die neue GPU verfügt über 35,8 Mrd. Transistoren und 7.680 CUDA-Cores bei 2.610 MHz Boosttakt. 12 GB GDDR6X-Speicher werden über ein 192 Bit breites Speicherinterface angebunden und mit 21 Gbps befeuert.

Vorab zum Launch fanden bereits erste Custom-Designs den Weg in unser Testlab: Die ZOTAC GeForce RTX 4070 Ti AMP Extreme AIRO und die KFA2 GeForce RTX 4070 Ti SG (1-Click OC), über die wir bereits in Kürze in gewohntem Umfang berichten dürfen. Beide Boliden setzen auf eine Triple-Fan-Kühlung sowie Overclocking ab Werk und eine RGB-Beleuchtung. In unserem Review dürfen sich die Karten mit anderen GeForce-RTX-40-Exemplaren und verschiedenen Boliden der Vorgänger-Generation messen. Wie sich die Straßenpreise entwickeln werden, dürfen wir in den nächsten Tagen gespannt beobachten.

Den Preis setzt Nvidia bei 899 Euro fest und ab 5. Januar sollen die ersten Karten der zahlreichen Board-Partner in den Regalen liegen. Wir dürfen gespannt sein, inwiefern sich das tatsächlich auch bewahrheitet. Eine Nvidia Founders Edition gibt es dieses Mal ausnahmsweise nicht.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test
Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test
NITRO+ RX 7900 GRE

Mit der AMD Radeon RX 7900 GRE hat eine bisher als OEM-Variante vertriebene GPU nun den offiziellen Weg in den Handel gefallen. Passend zum Marktstart haben wir uns die Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test angesehen.

iStorage datAshur Pro+C mit 512 GB im Test
iStorage datAshur Pro+C mit 512 GB im Test
datAshur Pro+C 512 GB

Der iStorage datAshur Pro+C USB-Stick verfügt über ein PIN-Pad zur Eingabe eines PIN-Codes. Daten werden per AES-XTS 256 Bit verschlüsselt und sind zudem via IP68-Gehäuse auch im Outdoor-Einsatz gut geschützt.

KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 RTX 4080 SUPER SG

Die GeForce RTX 4080 SUPER SG von KFA2 kommt mit 1-Click OC und einer wuchtigen Kühlung im Quad-Slot-Design inkl. RGB-Beleuchtung. Wir haben uns den Boliden im Praxistest ausführlich zur Brust genommen.

ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
Trinity Black Edition

ZOTAC bietet mit der Trinity Black Edition ein Custom-Design der GeForce RTX 4070 Ti SUPER an, die erst kürzlich von Nvidia vorgestellt wurde. Wie sich die extravagante Grafikkarte im Test schlägt, lesen Sie hier in unserem Review.