NEWS / Budgetsorgen? So schenkt Deutschland zu Weihnachten 2023
Durchschnittlich 278 Euro für Geschenke eingeplant
08.12.2023 22:00 Uhr    0 Kommentare

Das Weihnachtsgeschäft ist bereits im vollen Gange, doch welche Geschenke stehen besonders häufig auf dem Wunschzettel der Deutschen und wie hoch fällt in diesem Jahr das Budget für Weihnachtsgeschenke aus? Diese und einige weitere Fragen haben die Kollegen vom idealo Magazin in einer ausführlichen Studie zum diesjährigen Weihnachtsfest aufbereitet.

Krisen und die anhaltende Inflation dämpfen die Kauflaune der Deutschen merklich. Wie die Studie jedoch zeigt, ist die Vorfreude auf die besinnlichen Tage nach wie vor groß und nicht nur das Schenken steht im Vordergrund. Unter 2.000 befragten Personen in Deutschland gaben 65 Prozent an, dass sie auch in diesem Jahr gerne zur Weihnachten beschenken werden möchten. Für mehr als die Hälfte gehören Weihnachtsgeschenke einfach zur Weihnachtszeit dazu. Und rund 80 Prozent wollen auch selbst beschenken und Freude bereiten.

Ein Drittel plant weniger Budget für Weihnachtsgeschenke ein

Ein Drittel plant weniger Budget für Weihnachtsgeschenke ein (Bildquelle: idealo)

Im Durchschnitt planen die Deutschen in diesem Jahr 278 Euro für Weihnachtsgeschenke ein, was wiederum für etwa ein Drittel bedeutet, dass man weniger Geld ausgeben möchte als noch letztes Weihnachten. Für knapp die Hälfte der Befragten (49 Prozent) sind vor allem die steigenden Kosten der Grund, warum weniger Geld für Geschenke zur Verfügung steht. Für ähnlich viele hat sich die finanzielle Situation insgesamt verschlechtert (45 Prozent).

Etwa 61 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen planen hingegen sogar ein höheres Budget für Weihnachtsgeschenke ein, da einfach alles teurer geworden ist. Dennoch war das Weihnachtsbudget in den Zeiten vor Corona satte 29 Prozent höher und betrug rund 359 Euro, basierend auf Umfrageergebnissen von 2019.

Welche Geschenke sollen unter dem Weihnachtsbaum liegen?

Welche Geschenke sollen unter dem Weihnachtsbaum liegen? (Bildquelle: idealo)

Während Geld und Wertgutscheine auch in diesem Jahr wieder hoch im Kurs stehen, sind ansonsten auch Elektronik (13 Prozent), wie z.B. Smartphones oder Smartwatches, oder Kosmetik und Düfte (19 Prozent) wieder häufig auf den Wunschlisten. Letztere landen bei Frauen auf Rang 3 der beliebtesten Wünsche, während bei Männern klassischerweise Elektronik noch beliebter ist. Wunschzettel werden übrigens nur sehr selten verfasst: Lediglich jede:r Fünfte gab an, in diesem Jahr zu Weihnachten einen Wunschzettel erstellt zu haben.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test
Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test
NITRO+ RX 7900 GRE

Mit der AMD Radeon RX 7900 GRE hat eine bisher als OEM-Variante vertriebene GPU nun den offiziellen Weg in den Handel gefallen. Passend zum Marktstart haben wir uns die Sapphire NITRO+ RX 7900 GRE im Test angesehen.

iStorage datAshur Pro+C mit 512 GB im Test
iStorage datAshur Pro+C mit 512 GB im Test
datAshur Pro+C 512 GB

Der iStorage datAshur Pro+C USB-Stick verfügt über ein PIN-Pad zur Eingabe eines PIN-Codes. Daten werden per AES-XTS 256 Bit verschlüsselt und sind zudem via IP68-Gehäuse auch im Outdoor-Einsatz gut geschützt.

KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SUPER SG im Test
KFA2 RTX 4080 SUPER SG

Die GeForce RTX 4080 SUPER SG von KFA2 kommt mit 1-Click OC und einer wuchtigen Kühlung im Quad-Slot-Design inkl. RGB-Beleuchtung. Wir haben uns den Boliden im Praxistest ausführlich zur Brust genommen.

ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
ZOTAC RTX 4070 Ti SUPER Trinity Black Test
Trinity Black Edition

ZOTAC bietet mit der Trinity Black Edition ein Custom-Design der GeForce RTX 4070 Ti SUPER an, die erst kürzlich von Nvidia vorgestellt wurde. Wie sich die extravagante Grafikkarte im Test schlägt, lesen Sie hier in unserem Review.