NEWS / KIOXIA erweitert Produktionskapazität für 3D-Flash
Neue Anlage „Fab2“ im Werk Kitakami
28.03. 07:00 Uhr    0 Kommentare

KIOXIA wird eine neue Fertigungsanlage („Fab2“) in seinem Werk Kitakami in der Präfektur Iwate, Japan, bauen. Das Unternehmen zielt dabei auf den Ausbau der Produktion des proprietären 3D-Flashspeichers BiCS FLASH. Der Bau der Anlage soll im April 2022 beginnen und voraussichtlich bis 2023 abgeschlossen sein.

Die neue Anlage Fab2 soll die Produktionskapazität des gesamten Werks Kitakami durch KI-gestützte, hochmoderne Fertigungstechnologie erhöhen. Dadurch wird die Produktqualität weiter verbessert, um das Geschäft organisch auszubauen. Dabei profitiert KIOXIA vom mittel- bis langfristigen Wachstum des Flashspeicher-Marktes, das durch die zunehmende Verbreitung von Cloud-Diensten, 5G, IoT, KI, automatisiertem Fahren und dem Metaverse vorangetrieben wird. Die Anlage Fab2 wird an der Ostseite der bestehenden Anlage Fab1 in Kitakami entstehen. Sie wird in einer erdbebensicheren architektonischen Bauweise und einem umweltfreundlichen Design errichtet, bei dem modernste energiesparende Fertigungsgeräte und erneuerbare Energiequellen zum Einsatz kommen. KIOXIA plant, die Investitionen für den Bau der Fab2-Anlage aus dem operativen Cashflow zu finanzieren.

„Der Bau von Fab2 ist ein wichtiger Meilenstein für KIOXIA, mit dem wir unsere strategischen Entwicklungs- und Produktionskapazitäten für fortschrittliche Speicherprodukte weiter ausbauen können. Damit sind wir in einer noch besseren Wettbewerbsposition, um der steigenden Marktnachfrage nach Speicherprodukten gerecht zu werden. Wir freuen uns, dass Fab2 nicht nur die Produktionskapazität von KIOXIA erhöhen wird, sondern auch als Basis für die zukünftige Umsetzung von anspruchsvollen und nachhaltigen Aktivitäten von KIOXIA dient.“

Nobuo Hayasaka, Präsident und CEO der KIOXIA Corporation

KIOXIA plant zudem Gespräche mit Western Digital, um das Flash-Joint-Venture auf die K2-Investition auszuweiten. KIOXIA möchte durch rechtzeitige Kapitalinvestitionen, die der wachsenden Marktnachfrage entsprechen, weiterhin ein beständiges und nachhaltiges Wachstum sicherstellen.

Quelle: KIOXIA PR - 23.03.2022, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.