NEWS / Kabelloses Multiplattform-Headset: Razer Barracuda X
Headset für Gaming zuhause und auf mobilen Geräten
16.07.2021 07:30 Uhr    0 Kommentare

Razer kündigt das kabellose Barracuda X Multi-Plattform Gaming- und Mobile-Headset an. Das Barracuda X wurde für Gaming auf mehreren Geräten zuhause und unterwegs designt und zeichnet sich durch eine hohe Vielseitigkeit und Freiheit aus, so der Hersteller in seiner Pressemitteilung. Viele moderne kabellose Headsets sind entweder für die Nutzung zuhause oder unterwegs designt. Der Wechsel zwischen verschiedenen Geräten kann zeitraubend sein: Der Nutzer muss sein Headset entkoppeln und neu verbinden, während Bluetooth oftmals zu Verbindungsproblemen führt. Das Barracuda X wurde für eine hohe Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit designt – mit einer zuverlässigen, verzögerungsfreien und kabellosen Verbindung.

Das Barracuda X wurde von Grund auf als vielseitiges Multiplattform-Headset mit einem hohen Fokus auf Style und Komfort entwickelt. Das Ergebnis ist ein konkaves Oberflächendesign für einen schlichten Look, eine klare Linienführung und ein harmonierender Übergang von Bügel zu Ohrmuschel für einen eleganten, stylischen Look. Die flachen Ohrmuscheln sind abgewinkelt, um jeder Ohrform ein angenehmes Tragegefühl zu vermitteln. Für die persönliche Passform können die Ohrmuscheln angepasst und gedreht werden. Der weiche Memory-Schaumstoff der Ohrpolster und das stabile, weiche und leichte Kopfband bieten einen angenehmen Sitz, während das gerade mal 250 Gramm leichte Barracuda X Komfort den ganzen Tag bietet. Für die Audio-Wiedergabe sind Razer TriForce 40 mm-Treiber zuständig.

Razer Barracuda X: Das kabellose Multiplattform-Headset für Gaming zuhause und auf mobilen Geräten

Razer Barracuda X: Das kabellose Multiplattform-Headset für Gaming zuhause und auf mobilen Geräten (Bildquelle: Razer)

Im Lieferumfang des Barracuda X ist alles nötige Zubehör enthalten. Das Herzstück ist der Razer HyperSpeed Wireless USB-C-Dongle, mit dem das Barracuda X nahtlos mit PC, PlayStation, Nintendo Switch und Android-Geräten über simples Plug-and-Play ohne separaten Verbindungsprozess, zusätzliche Software oder Treiber-Downloads verbunden werden kann. Wenn am Endgerät kein USB-C-Anschluss für den Dongle verfügbar ist, kommt der mitgelieferte USB-C-zu-USB-A-Adapter zum Einsatz. Mit diesem kann das Barracuda X mit dem PC oder einer Nintendo Switch im angedockten Modus genutzt werden. Für eine analoge Verbindung ist ein 4-poliger 3,5 mm-Klinkenstecker im Lieferumfang enthalten. Ein zusätzliches USB-C-zu-USB-A-Kabel lädt das Barracuda X auf – für eine Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden.

Das abnehmbare Razer HyperClear Kardioiden-Mikrofon des Razer Barracuda X bietet eine klare Sprachkommunikation, unabhängig von der Plattform, auf der man spielt. Das Mikrofon des Barracuda X lässt dank verbesserter Sprachisolierung keine Umgebungsgeräusche von den Seiten und von hinten eindringen, bietet eine höhere Sensibilität für einen besseren Niederfrequenzgang und ein optimiertes Gehäuse für mehr Klarheit und Präzision bei Sprachaufnahmen.

Das Razer Barracuda X Headset ist ab sofort auf Razer.com sowie bei ausgewählten Händlern erhältlich. Der UVP beträgt 99,99 Euro.

Quelle: Razer PR - 13.07.2021, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.