NEWS / Mad Catz stellt Gaming-Headsets F.R.E.Q.2 und F.R.E.Q.4 vor
Neue Modelle bieten Klang auf professionellem Niveau
25.06.2020 11:45 Uhr    0 Kommentare

Mad Catz präsentiert seine neue Reihe von F.R.E.Q.-Gaming-Headsets. Die beiden Gaming-Headsets wurden entwickelt, um Klangqualität, Komfort und beeindruckende Sounderlebnisse zu bieten. Mit der Einführung der neuen Modelle wird das charakteristische Mad Catz-Design in eine breite Palette von Gaming-Audio-Lösungen integriert. Damit soll das kontinuierliche Wachstum der Gaming-Audio-Produkte unterstützt werden.

Das F.R.E.Q.2 ist für eine neue Gaming-Generation konzipiert und auf Komfort ausgelegt. Ganz gleich, ob es sich um einen kompetitiven Spieler handelt, der in die eSports-Szene einsteigen möchte, oder um einen Casual Gamer - das F.R.E.Q.2 wurde mit dem Fokus auf den Nutzer entwickelt. Individuell abgestimmte 40-Millimeter-Neodym-Treiber bringen jedes Audiodetail zum Vorschein. Sie sorgen für eine erstklassige Klangwiedergabe, die es Ihnen ermöglicht, Teamkollegen und gegnerische Bewegungen mit einer Leichtigkeit wahrzunehmen. Dank des 3,5-Millimeter-Klinkenanschlusses ist das F.R.E.Q.2 mit einer Reihe von Plattformen kompatibel, darunter PC, Mac, PS4, Xbox One sowie mobile und smarte Endgeräte.

Mad Catz Gaming-Headset F.R.E.Q.2

Mad Catz Gaming-Headset F.R.E.Q.2

Für diejenigen, die ihr Spielvergnügen auf die nächste Stufe bringen möchten, ist das F.R.E.Q.4 das ideale Headset. Ausgestattet mit virtuellem 7.1-Surround-Sound liefert das F.R.E.Q.4 ein noch besseres Hörerlebnis, wobei die erstklassigen, übergroßen 50-Millimeter-Neodym-Treiber für eine hohe Klangtreue sorgen. Das F.R.E.Q.4 ist ideal für den Einsatz in Wettkämpfen geeignet und verfügt über ein Noise-Cancelling-Mikrofon für kristallklare Übertragungen ohne Hintergrundgeräusche, wodurch eine detailreiche Kommunikation zwischen dem Spieler und seinen Teamkollegen gewährleistet wird. Darüber hinaus können die Nutzer mit der speziell entwickelten Mad Catz-Software (kostenlos als Download verfügbar) Audiopegel wie die Mikrofonlautstärke, den Surround-Sound und die Audioabtastrate konfigurieren. Zudem lässt sich in der Software die Chameleon-RGB-Beleuchtung programmieren, um so die Spielumgebung in den gewünschten Farben erstrahlen zu lassen.

Mad Catz Gaming-Headset F.R.E.Q.4

Mad Catz Gaming-Headset F.R.E.Q.4

Sowohl das F.R.E.Q.2, als auch das F.R.E.Q.4 werden mit Ohrmuscheln aus Polyurethan-Memoryschaumstoff geliefert, die außergewöhnlichen Komfort für langes Zocken bieten. Der aufgehängte Kopfbügel passt sich mühelos an jede Kopfform und -größe an, während das vollständig einziehbare Mikrofon nahtlos im Gehäuse des Headsets verschwindet. Die F.R.E.Q.-Serie bietet damit alles, was ein Gamer auf dem virtuellen Schlachtfeld braucht.

Das F.R.E.Q.2 und das F.R.E.Q.4 sind voraussichtlich ab Mitte Juli weltweit verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung des F.R.E.Q.2 beläuft sich auf 59,99 Euro, beim F.R.E.Q.4 auf 89,99 Euro.

Quelle: Mad Catz PR - 24.06.2020, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.