NEWS / Crucial stellt neue SSD-Familien P5 und P2 vor
Für Gamer und Profis sowie preisbewusste Anwender
21.04. 18:00 Uhr    0 Kommentare

Crucial hat heute die neuen Crucial P5 und P2 SSDs vorgestellt und damit das NVMe-Portfolio über die P1-SSD hinaus erweitert. Die neuen Laufwerke erweitern die Produktlinie der P-Serie.

Die P5 wurde für ambitionierte Gamer und Kreativprofis entwickelt, die schnelle Reaktionszeiten beim Editieren, Gestalten, Gaming und Multitasking benötigen. Das Laufwerk basiert auf 3D-TLC-NAND von Micron, zeichnet sich durch Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 3.400/3.000 MB/s aus und ist in Kapazitäten von 250 GB bis 2 TB erhältlich. Dynamische Schreibbeschleunigung, Fehlerkorrekturalgorithmen und adaptiver Temperaturschutz sorgen gemeinsam für Leistung und Lebensdauer. Die Lebensdauer der P5 wird mit einer MTTF von mehr als zwei Millionen Stunden als besonders langlebig eingestuft. Die maximale Schreiblast spezifiziert der Hersteller mit 150 (250 GB) bis 1.200 TBW (2 TB).

Crucial P2 mit 500 GB im M.2-2280-Format

Crucial P2 mit 500 GB im M.2-2280-Format

Viele Computerbenutzer wollen mehr Leistung zu einem Preis, der ihr Budget nicht strapaziert. Die Crucial P2 wurde für preisbewusste Kunden entwickelt, die nach einer schnellen und dennoch erschwinglichen SSD suchen. Sie wird durch die NVMe-Technologie beschleunigt und erreicht je nach Modell bis zu 2.300 MB/s bei sequentiellen Lesezugriffen und 1.150 MB/s bei entsprechendem Schreiben. Die neue P2 SSD ist in Kapazitäten von bis zu 500 GB erhältlich. Die maximale Schreiblast beträgt für alle Modell 150 TBW.

Die P5 von Crucial ist für Enthusiasten gedacht

Die P5 von Crucial ist für Enthusiasten gedacht

Die P5 und P2 SSDs werden unter crucial.de und über ausgewählte globale Partner erhältlich sein. Die Laufwerke sind durch die fünfjährige beschränkte Garantie von Crucial geschützt und lassen sich mit Hilfe eines Benutzerhandbuchs, eines Schraubendrehers und der Crucial SSD-Installationsanleitung einfach installieren. Acronis True Image HD hilft, Daten schnell und einfach zu migrieren. Das Crucial Storage Executive-Software-Tool ermöglicht es Benutzern, zu sehen, wie viel Speicherplatz (GB) belegt ist, die neueste Firmware herunterzuladen und die Laufwerksleistung zu verbessern.

Quelle: Crucial PR - 21.04.2020, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.