NEWS / Apacer PANTHER DDR4-3000 in unserem Testlab im Einsatz
Neuer DDR4-Speicher für unsere Testsysteme
03.03.2018 14:00 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Apacer war so freundlich, unsere Testsysteme mit neuen DDR4-Speichermodulen auszustatten. Zum Einsatz kommen ab sofort DDR4-3000 DIMM-Module mit jeweils 8 GB Speicherkapazität. Die Riegel aus der PANTHER-Familie arbeiten mit 1,35 Volt und Timings von CL16-18-18-38 und unterstützen obendrein auch Intel XMP 2.0 (Extreme Memory Profile). Dadurch wird das Overclocking der Module erleichtert und es stehen erweiterte Möglichkeiten im BIOS zur Verfügung. Jeweils zwei Module pro System im Dual-Channel-Betrieb sorgen für hohe Durchsatzraten und eine Gesamtkapazität von satten 16 GB.

Apacer PANTHER DDR4-3000

Apacer PANTHER DDR4-3000

Der Heatspreader unserer PANTHER Silver Exemplare ist komplett in schwarz gehalten und mit einem silbernen Panther versehen. Das PCB ist komplett schwarz und sorgt für einen edlen Look. Am oberen Ende der Heatspreader sind Pantherklauen angedeutet und sollen die Namensgebung der Serie noch einmal unterstreichen. Wer lieber ein Freund anderer Farben ist, bekommt die PANTHER-Speicherriegel alternativ auch mit einem gelben Panther auf schwarzer Lackierung oder mit goldenem Heatspreader.

Apacer PANTHER DDR4-3000

Apacer PANTHER DDR4-3000

Apacer bietet die PANTHER-Serie in verschiedenen Geschwindigkeitsklassen und mit variablen Speicherkapazitäten an. Das Portfolio reicht von 2400 MHz bis 3200 MHz beim Topmodell, jeweils erhältlich mit Kapazitäten von 4, 8 oder 16 GB je Modul.

Frequenz Kapazität Spannung Timings
3200 MHz 4-16 GB 1,35 V 16-18-18-38
3000 MHz
2800 MHz 1,20 V 17-17-17-36
2666 MHz 16-16-16-36
2400 MHz

Entsprechende Kits sind selbstverständlich auch im Angebot. Die Garantiezeit beträgt jeweils drei Jahre. Wer sich für die Module interessiert, bekommt beispielsweise unsere Apacer PANTHER 8 GB DDR4-3000 Riegel ab rund 100 Euro (Quelle: Geizhals.de).

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.