NEWS / Das neue Moto X Play ab sofort über Moto Maker verfügbar
02.09.2015 11:45 Uhr    0 Kommentare

Mit der sofortigen Verfügbarkeit von Moto X Play beginnt nun die Zeit einer besseren Smartphone-Beziehung - einer, die unser Leben leichter machen wird und die wie alle guten Beziehungen mit der Zeit immer besser wird. Moto X Play, das Smartphone, das einen zurückliebt, ist nun individuell designt über Moto Maker bestellbar.

Auf Moto X Play ist immer Verlass: Mit bis zu 48 Stunden Akkuleistung muss man sich keine Gedanken über die Laufzeit machen. Auch bei schlechtem Wetter ist Moto X Play der richtige Begleiter. Dank wasserabweisender Beschichtung können Regen, verschüttete Flüssigkeiten und Feuchtigkeit dem Smartphone nichts anhaben. Einfach kurz schütteln, und schon ist die 21-Megapixel-Kamera einsatzbereit. Großartige, lebensechte Fotos gelingen dank schneller Fokussierung und Blitz mit Farbausgleich (CCT), und werden auf dem nahezu randlosen und lebendigen 5,5-Zoll-Full-HD-(1080p)-Display in atemberaubender Schärfe zum Leben erweckt. Großartige Fotos gelingen dank schneller Fokussierung und Blitz mit Farbausgleich (CCT). Die 5-Megapixel-Front-Kamera macht mehrere Aufnahmen hintereinander und schlägt dann die beste vor. Sie nutzt das Display von Moto X Play als Blitz - so erscheint man immer im besten Licht. Der Qualcomm-Snapdragon 615-Prozessor sorgt für die Power, die man zum Spielen, Streamen und für rasantes Multitasking benötigt. Mit dem Online-Atelier Moto Maker gibt es tausende Möglichkeiten Moto X Play ganz individuell zu gestalten. Farbe der Vorder- und Rückseite sowie Akzente, austauschbare Motorola Shells und 16 oder 32 GB Speicher auswählen - für jeden ist das Richtige dabei. Per Lasergravur kann sogar ein Name oder eine Botschaft auf der Geräterückseite hinzugefügt werden. Das pure Android-Erlebnis und Moto Innovationen genießen, die vieles für einen erledigen. Bei Moto Erlebnissen dreht sich alles darum, eine bessere Smartphone-Beziehung zu ermöglichen. Es automatisiert die kleinen Dinge, so dass man sich auf die Großen konzentrieren kann.

Zusätzliche Features:

  • Mit der 5-Megapixel-Frontkamera immer großartig aussehen, ob auf dem Selfie oder im Video-Chat.
  • 21-Megapixel-Kamera für lebensechte Fotos dank schneller Fokussierung und Blitz mit Farbausgleich (CCT).
  • HD-Videos aufnehmen und jedes Detail in atemberaubender 1080p-Schärfe erleben.
  • Beeindruckender 5,5-Zoll-Full-HD-Display für Fotos, Videos und Spiele in atemberaubender 1080p-Schärfe.
  • Prozessor-Power, die man zum Spielen, Streamen und für rasantes Multitasking benötigt mit Qualcomm Snapdragon 615-Prozessor mit 1,7-GHz Octa-Core-CPU.
  • Aufladen mit TurboPower: Sieben Stunden Akkupower nach nur 15 Minuten Aufladen.

Moto X Play

Moto X Play

Moto X Play ist in Deutschland ab sofort inklusive Customizing mit 16 GB für 379,- Euro (UVP, inkl. MwSt.) und 32 GB für 429,- Euro (UVP, inkl. MwSt.) erhältlich.

Quelle: Kopie der Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.