NEWS / Nvidia Tegra befeuert neues Infotainment-System von Honda
02.10.2014 12:15 Uhr    0 Kommentare

Der Tegra-Prozessor von Nvidia betreibt das neue Audio- und Infotainment-System der 2015 in Europa auf den Markt kommenden Honda-Modelle Civic, Civic Tourer und CR-V. Honda ist durch die Integration eines Tegra der Automotive-Klasse der weltweit 19. Automobilhersteller, der Nvidia-Technologie in seinen fahrzeuginternen Infotainment-Anwendungen einsetzt. Begleitend zu dieser Ankündigung ist bereits auf dem Pariser Autosalon 2014 (4. bis 19. Oktober 2014) ein erster Blick auf die neuen Honda-Modelle möglich.

Nvidia und Honda haben für die Integration von Android 4.0.4 als Embedded-Betriebssystem in den 2015er-Modellen Honda Civic, Civic Tourer und CR-V eng zusammengearbeitet. Nvidia bringt seine Erfahrung bei der Arbeit mit Android in den Bereichen Gaming, Tablet und TV-Plattformen in die Automotive-Applikationen ein. Autofahrer haben bei Touchscreen-Befehlen sowie beim Zoomen und Wischen das gleiche Anwendungserlebnis, wie sie es von ihren Smartphones und Tablets gewöhnt sind.

Das Tegra-basierte System "Honda Connect" betreibt einen kapazitiven 7-Zoll-Touchscreen für das Navigationssystem, den AM-/FM-/DAB-Tuner, die Rückfahrkamera und andere Fahrzeuginformationen. Dank des Zugangs zum Honda App Center können kompatible Apps wie Aha Radio auf dem Touchscreen genutzt werden.

Aktuell gibt es über sechs Millionen Autos mit Nvidia-Prozessoren auf den Straßen weltweit. Weitere 25 Millionen Prozessoren werden voraussichtlich in den nächsten fünf Jahren in Fahrzeugen integriert sein, so die Schätzungen von Nvidia.

Quelle: Nvidia PR – 02.10.2014, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #ASUS   #Audio   #Display   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Mac   #Notebook   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #Technologie   #USB 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.