NEWS / ASUS bringt HD 7770 DirectCU TOP und HD 7750
16.02.2012 14:15 Uhr    0 Kommentare

Mit der HD 7770 DirectCU TOP und der HD 7750 erweitert ASUS sein Portfolio an Grafikkarten basierend auf den aktuellen 28 nm Chips von AMD. Die neuen Grafikkarten sprechen besonders preisbewusste Nutzer an, die dennoch Wert auf Gaming- und Overclocking-Leistung legen. Beide Grafikkarten sind ab Werk übertaktet und verfügen über den neuen PCI Express 3.0 Standard.

Die HD 7770 DirectCU TOP hat einen GPU-Takt von 1120 MHz und läuft dank des exklusiven DirectCU Designs 20 Prozent kühler als Grafikkarten im Referenzdesign, so ASUS. Die Neuzugänge sind zudem mit dem exklusiven GPU Tweak Tuning Tool ausgestattet. Die HD 7750 arbeitet bei einem Grafikkartentakt von 820 MHz und ist damit 20 MHz schneller als das Referenzdesign. Beide Neulinge verfügen über ein 128 Bit Speicherinterface, 1 GB GDDR5-Grafikspeicher und unterstützen DirectX 11.1.

HD 7770 DirectCU TOP

HD 7770 DirectCU TOP

Die neuen HD 7700 Grafikkarten sind mit dem überarbeiteten und verbesserten Tool GPU Tweak ausgestattet. Es erlaubt die schnelle, einfache und exakte Anpassung von Taktraten, Spannungen und Lüfterdrehzahl. GPU Tweak verfügt zudem über eine automatische Takt- und Spannungssynchronisierung, die für ein stabiles System und eine sichere Overclocking-Performance sorgt. Über ein Widget auf dem Bildschirm kann die Grafikkarte in Echtzeit verfolgt werden und mit der live BIOS-Version und Treiber Updates bleibt die Grafikkarte immer auf dem aktuellsten Stand.

Preis und Verfügbarkeit der neuen ASUS HD 7770 Direct CU Top stehen derzeit noch nicht fest. Der empfohlene Verkaufspreis für die ab sofort erhältliche ASUS HD 7770 Direct CU beträgt 159 Euro. Der empfohlene Verkaufspreis für die ASUS HD 7750 beträgt 119 Euro.

Quelle: ASUS PR – 15.02.2012, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.