NEWS / IDF: Die Geburt des Dual-Core Intel Pentium D

02.03.2005 02:00 Uhr    Kommentare

Bereits seit einiger Zeit ist bekannt, dass Intel noch in diesem Jahr zahlreiche Multi-Core Prozessoren in nahezu allen Marktbereichen auf den Markt bringen will. Wie die Kollegen von Hexus in Erfahrung bringen konnten, wird beispielsweise ein Dual-Core Smithfield Pentium Extreme Edition Prozessor auf satten 230 Millionen Transistoren basieren. Dies resultiert in einer Chipfläche von 206 mm². Die 3,2 GHz Variante wird pro Kern 1 MB L2-Cache (2 MB gesamt) bereitstellen, 800 MHz Bustakt unterstützen und Features wie 64 Bit und Execute Disable bieten können. Die 90 nm CPU soll im gewohnten LGA775 Package kommen und einen Chipsatz der i945 bzw. i955X Serie zum Betrieb benötigen. Erste lauffähige Geräte gab es ebenfalls auf dem IDF zu bestaunen.

Unter anderem hat sich nicht nur in Sachen Hardware und Architektur bei den Dual-Core Prozessoren einiges getan, sondern auch bei der Nomenklatur: Intels Dual-Core Prozessoren werden fortan Pentium D bzw. Pentium Extreme Edition heißen und auf die "4" im Namen verzichten. Alle Single-Core Produkte werden weiterhin Pentium 4 als Bezeichnung tragen.

Quelle: Hexus, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.