Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 04:54 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Off Topic » Allgemein » Erfahrungen mit Lesewerkstatt im Klassenzimmer?
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Erfahrungen mit Lesewerkstatt im Klassenzimmer?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
johnmayer
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 8

Erfahrungen mit Lesewerkstatt im Klassenzimmer? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Liebe Leute,

ich bin Grundschullehrer (in Vertretung) und überlege eine Lesewerkstatt in meiner Klasse zu errichten. Aus Platzgründen müssten dann aber die Wohlfühlecke und der Klassen-PC weichen. Darum versuche ich gerade den Nutzen einzuschätzen.

Hat jemand Erfahrungen mit einer Lesewerkstatt? Wie kommt/kam sie bei euch zum Einsatz?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von johnmayer: 21.04.2018 20:37.

19.04.2018 21:07 E-Mail an johnmayer senden Beiträge von johnmayer suchen
reisererAnton
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 06.04.2018
Beiträge: 8

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Grüß dich!

Ich kann nur von meinen Erfahrungen schildern. Ich hatte mit einigen Klassen schon das Problem, dass Lesen zu uncool war. Besonders bei den Burschen war Fußball immer viel wichtiger. Augen rollen

Durch die Schaffung einer Lesewerkstatt, bzw. damals „Leseecke“, in Verbindung mit einer Freistunde, wurde das Lesen präsenter im Kopf der Kinder und hatte einen besseren Ruf. Dazu muss man aber auf vielfältige Themen achten und auf die Wünsche der Schüler eingehen. Hauptsache, sie lesen!

Denn das ist der Einstieg und Schlüssel zu Leseverständnis und Neugier. Unterrichtsmaterial zu dem Thema gibt es natürlich schon zuhauf, seit meinen ersten Beobachtungen. Hier hole ich mir aber seit einiger Zeit aktuelles: https://www.lehrerbuero.de/haeufigste-su...ekompetenz.html

Welche Klasse unterrichtest du denn?

21.04.2018 20:35 E-Mail an reisererAnton senden Beiträge von reisererAnton suchen
johnmayer
Hardware-Noob


images/avatars/avatar-339.gif

Dabei seit: 17.04.2018
Beiträge: 8

Themenstarter Thema begonnen von johnmayer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Danke für deine aufmunternden Worte! smile
Werde mir die Seite morgen mal genauer ansehen, aber habe auf den ersten Blick schon ein paar interessante Materialien gefunden.

Ich habe momentan eine 2. Klasse Augenzwinkern

21.04.2018 20:40 E-Mail an johnmayer senden Beiträge von johnmayer suchen
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Off Topic » Allgemein » Erfahrungen mit Lesewerkstatt im Klassenzimmer?



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH