Skull Canyon: Intel NUC Kit NUC6i7KY


Erschienen: 24.09.2017, Autor: Patrick von Brunn
Vorwort

Während Prozessoren über immer mehr Kerne verfügen, eine stetig steigende Anzahl Threads parallel bearbeiten können und auch die Rechenleistung von Grafikkarten permanent wächst, machen die Hersteller aber vor allem auch Fortschritte im Bereich Energieeffizienz. Die PC-Power vergangener Generationen passt heute in schlanke Mini-ITX-Zwerge oder gar in PC-Sticks wie die Compute-Stick-Familie von Chipgigant Intel. Die Zeiten großer und unhandlicher Big-Tower-PCs sind, sofern man keine Gaming-Maschinen oder potente High-End-Workstations benötigt, längst Geschichte. Auch kleinste Mini-PCs haben in Sachen Performance einiges zu bieten und sind oftmals eine hervorragende Alternative.

Vor wenigen Jahren hat auch Intel diesen Markt für sich entdeckt und bietet mit seinen NUC-Kits eine entsprechende Produktserie an. Mit dem Intel NUC Kit NUC6i7KYK (Skull Canyon) haben wir heute den leistungsstärksten Vertreter des Unternehmens im Test. Das NUC6i7KYK basiert auf einem flotten i7-Quad-Core-Prozessor inkl. Hyper-Threading und Skylake-Architektur. In Kombination mit M.2-SSDs und DDR4-Speicher wird das Kit zum echten Kraftpaket. Für notwendige 3D-Power sorgt die integrierte Iris Pro Graphics 580. Außerdem mit an Bord sind natürlich USB 3.1 Gen2, Thunderbolt, integriertes WLAN samt Bluetooth und vielesmehr. Ob das NUC-Kit im aggressiven Totenkopf-Design auch halten kann, was es verspricht, klären wir in unserem gewohnt ausführlichen Review. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei Hersteller Intel für die Bereitstellung des Testmusters bedanken.

Lesezeichen


Skull Canyon: Intel NUC Kit NUC6i7KY Review


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie SonstigesZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0